Pocketbike
Pocketbikes sind keine Spielzeuge

Was muss beim Pocketbike betanken beachtet werden?

Pocketbikes fahren in der Regel mit einem Zweitaktmotor und müssen mit einem Benzin-Ölgemisch getankt werden. Das kennen einige sicherlich auch von ihrem Benzin-Rasenmäher, dieser sollte mit einem Benzingemisch befüllt werden. Das gängigste Mischverhältnis hierbei ist 1:25.

Bei neuen Pocketbikes empfehlen wir, zunächst ein Mischverhältnis von 1:25 zu verwenden. Ist das Pocketbike bereits mehrfach gefahren worden, kann auf ein 1:50 Gemisch umgestiegen werden. Allerdings kann die richtige Mischung auch von Modell zu Modell etwas unterschiedlich sein.

Welche Mischverhältnisse gibt es?

Mischverhältnis1:501:331:25
Benzin [in l]Öl [in ml]Öl [in ml]Öl [in ml]
1 203040
2406080
36090120
480120160
5100150200

Ihr könnt die Tabelle auch gerne ausdrucken. Aber eigentlich ist es eine einfache Matheaufgabe.

Benzin mit Öl mischen

  1. Mischkaninster
  2. 2.Takt Motoröl, z.B. Liqui Moly 1189 2-Takt-Motoröl selbstmischend
  3. Benzin
  4. Trichter zum späteren betanken

Befüllt den Mischkanister mit 50% der gewählten Benzinmenge und befüllt nur so viel Benzin, wie Ihr auch innerhalb des Tages verbrauchen möchtet. Jetzt gebt ihr das 2-Takt Motoröl hinzu und füllt im letzten Schritt die restliche Menge an Benzin in den Mischkanister. Durch die getrennte Zugabe von Motoröl und Benzin hat sich jetzt alles bereits gut gemischt. Umrühren ist hier nicht mehr notwendig.

So funktioniert ein Zweitaktmotor

  1. Takt: Der Kolben bewegt sich nach oben. Dadurch wird frisches Kraftstoff-Luft-Gemisch wird vom Vergaser angesaugt. Durch den Einlaß gelangt es ins Kurbelwellengehäuse. Das im vorletzten Takt angesaugte Gemisch wird im Brennraum nach der Verdichtung von der Zündkerze gezündet. Dadurch wird der nächste Takt eingeleitet.
  2. Takt, auch Arbeittakt genannt. Der Kolben bewegt sich durch die explosionsartige Verbrennung nach unten. Dadurch wird das im Kurbelwellengehäuse befindliche Gemisch durch den Überströmer in den Brennraum gedrückt. Gleichzeitig „schiebt“ das frische Gemisch die Verbrennungsabgase durch den Auslaß in den Auspuff.

Insgesamt ist ein Zweitaktmotor in der Unterhaltung teurer als ein Viertaktmotor, man benötigt mehr Benzin, und dazu noch Öl für das Gemisch.

Pocketbike Tanken: Das Pocketbike richtig tanken